49 Min

Kindheitshelden: Warum Serien und Hörspiele uns politisch beeinflussen

April 23, 2018

Was haben Bibi Blocksberg, Benjamin Blümchen, TKKG, Spongebob Schwammkopf und die Schlümpfe gemeinsam? Sie haben unsere Kindheit begleitet und dabei bestimmte Rollenbilder und politische Systeme vermittelt. In Folge 12 analysieren wir diese und haben auch noch einen Filmtipp für euch.

Wie Kinder durch Serien und Hörspiele geprägt werden

Der Zustand unserer Gesellschaft wird derzeit wieder breiter diskutiert. Dabei wird deutlich, dass viele Menschen andere Einstellungen und Werte verinnerlicht haben, als wir und unser Umfeld. Drei Beispiele dafür:

Besonders prägend für die Einstellungen und Werte eines jeden Menschen ist das Kindes- und Jugendalter. Wertevermittlung findet dabei nicht nur in der Schule und der Familie statt, sondern auch über Serien im Fernsehen und Hörspiele. Ein Kind im Alter von vier Jahren schaut im Durchschnitt bereits 80 Minuten pro Tag Fernsehen. In dem Alter identifiziert man sich mit seinen Helden besonders stark und orientiert sich an ihnen. Es steckt also ganz schön viel Potenzial für Beeinflussung in diesen Kinderserien.


Dieser Artikel bietet nur eine Zusammenfassung. Die vollständigen Argumente hörst du in der Podcast-Folge: hier im Player oder direkt auf Spotify, iTunes, Deezer und Stitcher.


Individuell: Welche Rollenbilder und Werte vermitteln Kinderserien?

Ein Hörspiel, das viele Kinder der 80er und 90er Jahre geprägt hat, ist Bibi Blocksberg. Bibi Blocksberg ist ein Mädchen das hexen kann, so wie auch ihre Mutter Barbara Blocksberg. Der Vater Bernhard und alle anderen in ihrem Wohnort haben keine Zauberkräfte. Bibi und ihre Mutter Barbara sind also eigentlich sehr mächtige Frauen. Dem sind sie sich auch bewusst, lassen sich nicht viel sagen und machen ihr Ding. Ein tolles Rollenvorbild für junge Mädchen, könnte man meinen.

Gleichzeitig wird jedoch ein konservatives Familienbild vorgelebt. Die Blocksbergs sind scheinen Spießer zu sein: Mutter Barbara ist überwiegend Hausfrau, kümmert sich um ihre Familie und versucht (meistens weniger erfolgreich), gut zu kochen. Vater Bernhard sorgt für den finanziellen Unterhalt der Familie und möchte ein möglichst “normales” Leben führen. Die Nachbarn sollen nicht über die Familie reden. So werden Bibi und Barbara ständig normalisiert, anstatt auf ihre Einzigartigkeit und Macht stolz zu sein.

Ein wichtiges Genre für Jugendliche sind Detektivgeschichten. Hier spaltet sich die Generation in Die Drei ??? und TKKG. Die Drei ??? haben seit neustem ein weibliches Pendant: Die drei !!! sind eine Mädchen-Clique, die im Gegensatz zu den Jungs jedoch ganz andere “Abenteuer” erleben, zum Beispiel “Gefahr im Fitnessstudio” oder “Duell der Topmodels”. Hier werden schlimmere Rollenklischees bedient als in den 70er und 80er Jahren.

Die vier Freunde Tim (Tarzan), Karl, Klößchen und Gaby klären schwierige Fälle auf unter dem Namen TKKG – und das auf moralisch fragwürdige Art und Weise. Oftmals wird dabei an rechtsstaatlichen Prinzipien vorbei ermittelt und Selbstjustiz geübt. Bei TKKG vermittelt das einzige Mädchen Gaby ein passives Bild von Frauen. Sie wird vor allem als Freundin von Tim beschrieben und wenn es zu gefährlich wird, wird sie nach Hause geschickt. Der Anführer Tim ist nicht nur gewalttätig, sondern mobbt Klößchen auch dauerhaft für sein Übergewicht, der sich nicht einmal wehrt. Die erfolgreichste Ermittlungsmethode von TKKG ist Racial Profiling und basiert oft auf rassistischen Stereotypen. Zwielichtig sind vor allem Südländer, Osteuropäer, Menschen mit auffälligen Merkmalen wie Narben und Tattoos, aber auch Punks, Gammler und Rocker. Hätten Tim, Karl, Klößchen und Gaby etwa AfD gewählt, würden sie in der heutigen Gesellschaft leben?

Die erfolgreichste Ermittlungsmethode von TKKG ist Racial Profiling und basiert oft auf rassistischen Stereotypen. #Kindheitshelden Klick um zu Tweeten

Systemisch: Welche politischen und wirtschaftlichen Systeme vermitteln Kinderserien?

Der Kampf Kapitalismus gegen Kommunismus wurde in der Realität entschieden, aber in Fernsehsendungen geht er weiter.

Spongebob Schwammkopf zum Beispiel erzieht dich zum fleißigen Arbeiter für den Kapitalismus: Spongebob arbeitet für einen Burgerladen, um seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Er gibt sich jeden Tag die größte Mühe, den besten Job zu machen und sich dadurch zu verwirklichen. Sein Boss, Mr. Crabs, ist dabei der profitgeile Kapitalist, der nur seinen Umsatz maximieren will, obwohl er quasi konkurrenzlos ist. Seine Systemgegner hält er klein. Thadeus steht der Arbeit im Burgerladen eher kritisch gegenüber, meckert viel und streikt sogar mal. Doch in der Serie wird er als uncooler Anti-Held dargestellt. Zufall? Wenn euch das nicht überzeugt, dann vielleicht die Theorie, dass die sieben Hauptcharaktere von Spongebob Schwammkopf die sieben Todsünden verkörpern.

In Entenhausen wird ebenfalls der Kapitalismus thematisiert. Dagobert Duck schwimmt nicht nur in Geld, sondern ist auch die mächtigste Person in Entenhausen. Er hat dadurch aber auch mit einigen Problemen zu kämpfen, wie mit Einbrechern, dem steuerneintreibenden Staat und seinen Verwandten. Sein Neffe Donald Duck strebt ebenfalls nach Reichtum, scheitert dabei jedoch immer, um sich in der nächsten Folge wieder abzustrampeln. Allerdings wird in Entenhausen der Kapitalismus nicht nur abgefeiert: Der Pechvogel Donald Duck ist am Ende der sympathische Held und einige Folgen verdeutlichen auch, dass Geld allein nicht glücklich macht.

Höhepunkt des ungezügelten Wettbewerbs ist jedoch Pokémon. Worum geht es in dem Anime? Ash Katchum und andere Pokemaster streben danach, die “Allerbesten” zu werden, und greifen dabei zu fragwürdigen Mitteln: sie fangen wild lebende Pokémons, versklaven sie und zwingen sie, bis zur Ohnmacht zu kämpfen.

Das Gegenstück dazu sind die Schlümpfe. Diese leben in einem alternativen politischen System, das Karl Marx kommunistischer Utopie ähnelt. Jeder Schlumpf lebt dort nach seinen Fähigkeiten und Bedürfnissen. Jeder hat eine besondere Kompetenz wie kochen, handwerken – oder schlafen. Dafür werden alle akzeptiert. Es gibt kein Geld, kein Handel und keinen Privatbesitz. Alle arbeiten für das Wohl der Gemeinschaft. In der Folge “Geldbaum” wird nur ein einziges Mal Geld eingeführt – mit schrecklichen Auswirkungen auf das Zusammenleben der Schlümpfe. Der Bösewicht der Serie ist Gargamel, ein ruchloser Kapitalist: Er strebt nach Gold und ist dafür sogar bereit, zu töten.

Die Schlümpfe sind Karl Marx wahrgewordene Utopie. #Kindheitshelden Klick um zu Tweeten

Benjamin Blümchen und Bibi Blocksberg zeigen das hässliche Gesicht der Demokratie. Der Bürgermeister von Neustadt ist zwar gewählt, trägt aber autokratische Züge, ist korrupt und unfähig. Er übergeht den Stadtrat und legt sich mit den Medien an (in Form von Karla Kolumna). Nach einer Studie des Politologen Gerd Strohmeier zeichnen diese Serien ein sehr schlechtes Bild von Politik und Wirtschaft. Dieses sei “wenig förderlich” bei der Erziehung von Kindern zu mündigen BürgerInnen. Wir haben die Situation in Neustadt jedoch anders interpretiert, nämlich als einen gesunden Konflikt der Staatsgewalten, in dem BürgerInnen und die Presse die Exekutive kontrollieren.

Deine Meinung

Welche Kinderserie vermittelt am stärksten politische Botschaften?

Welche Kinderserie vermittelt am stärksten politische Botschaften?

 

Zugabe: Politische Film- und Literaturempfehlungen

Schaut euch den Film Zoomania (OT: “Zootopia”) an.

Einige Rezensionen dazu:

Zwei weitere Tipps, die Tanja ins Zwischenfazit geschummelt hatte 😉

 

Show Notes

  • 03:09

    Das Phänomen: Wie Medien Kinder prägen

  • 06:04

    Perspektive 1: Welche Rollenbilder Kinderserien vermitteln

  • 23:02

    Perspektive 2: Welche Bedeutung politische Systeme in Kinderserien haben

  • 35:23

    Das Zwischenfazit

  • 38:53

    Eure Meinung: Welche Kinderserie vermittelt am stärksten politische Botschaften?

  • 39:33

    Zugabe: Der Film “Zoomania”

  • 45:17

    Rückmeldung auf zwei ausführliche Kritiken

Foto: Timo Klostermeier / pixelio.de

Teile diese Folge:
Facebook
Youtube
RSS
Google+
https://ypolitik.de/podcast/politik-rollenbilder-kinderserien-hoerspiele/

Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Nach oben scrollen