43 min

2019: Diese jungen Leute geben uns Hoffnung für das Jahr

Januar 21, 2019

In Folge 24 blicken wir voraus auf das vor uns liegende Jahr. Wir stellen Euch unsere fünf ganz persönlichen politischen HoffnungsträgerInnen vor. Darunter sind unter anderem eine Parteierneuererin, ein Meeresretter und eine Europamobilisiererin. Als Zugabe haben sie uns verraten, wer oder was ihnen Hoffnung gibt für 2019.


Dieser Artikel bietet nur eine Zusammenfassung. Die vollständigen Argumente hörst du in der Podcast-Folge: hier im Player oder direkt auf Spotify, iTunes, Google Podcast, Deezer und Stitcher.


Michael Bohmeyer (Mein Grundeinkommen e.V.)

Eine große Frage unserer Zeit wird sein: Was machen wir mit all den Menschen, deren Arbeit durch Computer überflüssig wird? Eine Antwort darauf ist das bedingungslose Grundeinkommen (BGE). Es gibt mittlerweile viele Personen und Organisationen, die diese Idee diskutieren, aber Michael Bohmeyer hat einfach mal gemacht. Durch seinen Verein “Mein Grundeinkommen” wurden bisher knapp 260 Grundeinkommen von 1.000 Euro monatlich durch Spenden finanziert. Michael gibt uns Hoffnung für 2019, denn er zeigt ganz praktisch auf, welche politische Lösung möglich sind und bereitet damit womöglich ein neues Gesellschafstmodell vor. Gerade hat er auch ein Buch geschrieben zu der Frage, gemeinsam mit Claudia Cornelsen: “Was würdest du tun? Wie uns das Bedingungslose Grundeinkommen verändert”.

Ria Schröder (Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen)

Ria Schröder ist im April 2018 zur Bundesvorsitzende der Jungen Liberalen gewählt worden. Erstmals seit 25 Jahren ist damit wieder eine Frau an der Spitze der FDP-Jugend – und auch ihr Vorstand ist mehrheitlich weiblich. Unter anderem daran zeigt sich, dass Ria für politische Veränderung steht. Sie vertritt vor allem die Zukunftsthemen der jungen Generation und baut parteiübergreifende Brücken. So hat sie mit jungen Politikern aus den anderen vier demokratischen Bundestagsparteien in der ZEIT aufgeschrieben, was sich in Deutschland verändern muss: “Was wir brauchen, sind wechselnde politischen Allianzen. Unser politisches Mindset kennt mehr Kategorien als nur rechts und links”. Diesen neuen Politikstil fordert Ria nicht nur, sondern lebt ihn selbst. Sie isst für den Cicero gemeinsam mit Kevin Kühnert im “Küchenkabinett” und diskutiert über Politik, oder lässt sich mit dem Juso-Chef im Schwimmbad interviewen. In einer Gesellschaft, in der die politischen Gräben immer größer werden, die Parteienlandschaft zersplittert und gewohnte Koalitionen keine Mehrheiten bekommen, gibt Ria uns Hoffnung, dass Lösungen parteiübergreifend gefunden werden können.

Boyan Slat (The Ocean Cleanup)

Es gibt Probleme, die erscheinen so groß, dass man nicht einmal anfangen möchte, über sie nachzudenken. Das Problem von Plastik in den Ozeanen ist so eines. Vier mal so groß wie Deutschland soll eine Plastikinsel sein, die zwischen Hawaii und Kalifornien treibt. Boyan Slat hat 2011 mit gerade einmal 16 Jahren angefangen, sich über eine mögliche Lösung Gedanken zu machen und kam auf eine scheinbar einfache Lösung: Ein Plastikstaubsauger im Meer. Mittlerweile hat er seine Idee umgesetzt und ist mit 24 Jahren CEO von The Ocean Cleanup. Mit ein bis zwei Kilometer langen schwimmenden Schläuchen soll das Plastik aufgesammelt und durch die Strömung gebunden werden. Innerhalb von fünf Jahren könnte so die Plastikinsel im Pazifik um die Hälfte reduziert werden. Im Oktober 2018 wurde das System zum ersten Mal unter echten Bedingungen getestet und soll 2021 mit 60 Einheiten eingesetzt werden. Boyan Slat gib uns Hoffnung für 2019, weil er nichts Geringeres versucht, als unsere Lebensgrundlage zu retten.

Louis Klamroth (Diskutier mit Mir)

In seiner eigenen Talkshow auf n-tv diskutiert Louis Klamroth regelmäßig mit Spitzenpolitikerinnen und -politikern. Er will jedoch, dass politische Diskussionen nicht nur auf der Bühne stattfinden, sondern auch in der breiten Gesellschaft. Um die Gräben in der Gesellschaft zu schließen und Filterblasen zum Platzen zu bringen, hat er “Diskutier mit Mir” ins Leben gerufen. Diskutier mit Mir ist eine Plattform, auf der man sich anmeldet und mit Menschen über Politik diskutiert, die möglichst anders ticken als man selbst. Dafür muss man sich erst politisch verorten und wird dann mit einem fremden Menschen in einem Chat vernetzt. Für den Gesprächsstart beginnt jeder Chat mit einer These, zu der man Stellung bezieht. Die Plattform gibt es schon seit 2017 und mittlerweile ist auch eine Web-App im Angebot (Android). Hoffnung gibt uns Louis vor allem für die anstehende Europawahl 2019. Das oft bemängelte Problem einer fehlenden europäischen Öffentlichkeit und Debattenkultur will Diskutier mit Mir angehen. Mit “Talking Europe” wollen sie eine paneuropäische Plattform ins Leben rufen. Hier sollen Schweden mit Polen oder Italiener mit Ungarn zu Europa diskutieren.

Pia Schulte (Junge Europäische Föderalisten)

2019 werden wir im Mai das neue Europaparlament wählen. Leider werden wohl ⅓ der Sitze an Euroskeptiker gehen, also nationalkonservative, Rechtsradikale oder nationalistische Linke. Daher ist es kurzfristig wichtig, dass viele Menschen wählen gehen, die für Europa sind. Die Lösung muss jedoch früher ansetzen: Junge Menschen dürfen gar nicht erst zu Euroskeptikern heranwachsen. Für politische Bildungsarbeit ist jedoch ein langer Atem nötig. Genau aus dem Grund gibt es uns Hoffnung, dass es junge Menschen wie Pia Schulte gibt, die sich dafür einsetzen. Sie engagiert sich ehrenamtlich im Bundesvorstand der Jungen Europäischen Föderalisten und treibt mit viel Ehrgeiz und Durchhaltevermögen zwei Projekte zu dem Thema voran. Zum einen verantwortet sie den Bildungsbereich der JEF. Das heißt, sie koordiniert die EuropaexpertInnen der JEF, die an Schulen gehen und dort über Europa informieren und für Europa begeistern. Zum anderen unterstützt sie die Europawahl-Kampagne der JEF “EuropaMachen”, die zum Wählen gehen mobilisiert.

Stimm ab!

Wer von diesen gibt Dir am meisten Hoffnung für 2019?

 

Show Notes

  • 03:13

    Michael Bohmeyer hält mit “Mein Grundeinkommen” die Gesellschaft in Zukunft zusammen

  • 10:35

    Ria Schröder als Symbol für Fortschritt und Offenheit in der Parteipolitik

  • 19:08

    Boyan Slat rettet mit seinem visionär-politisches Unternehmertum die Umwelt

  • 23:05

    Louis Klamroth für seinen Versuch, unterschiedlich eingestellte Menschen diskutieren zu lassen

  • 33:45

    Pia Schulte weil sie für viele neue junge Europafans sorgt

 

Teile diese Folge:

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

Nach oben scrollen